Spendensammlung für die Menschen in der Ukraine

Mit der Aufteilung auf verschiedene Hilfstransporte beenden wir die Sachspendenaktion vom Heimspiel gegen Arnstadt und auch die letzten der zahlreich gespendeten Güter wurden in Richtung Ukraine geschickt. Etwa eine halbe LKW-Ladung mit Sachspenden aller Art wie Powerbanks, Batterien, Decken, Winterkleidung, Hygieneartikel, haltbare Snacks und Weiteres wurde durch die Anhänger der Steigerwaldkurve zum Steigerwaldstadion gebracht. Wir sortierten die Sachspenden und teilten diese nach Bedarf auf drei unterschiedliche Hilfsaktionen auf. Zu erwähnen ist der Verein „Ukrainische Landsleute in Thüringen e.V.“, welcher größere Aktionen zur Hilfe der Kriegsflüchtenden und Kriegsopfer organisiert. Ebenfalls aktiv sind die Organisatoren von „Spirit of Football e.V.“, welche Sachspenden an die Grenze zur Ukraine brachten. Des Weiteren konnten 841,64€ an der Steigerwaldkurve gesammelt und auf das Konto des „Ukrainische Landsleute e.V.“ überwiesen werden.

Bedanken möchten wir uns bei den o.g. Institutionen für das Organisieren der Hilfstransporte. Solidarität in solch schweren Zeiten ist das Wichtigste was wir zeigen können! Ebenfalls möchten wir unseren Dank beim „Fanprojekt Erfurt“ für die Unterstützung in Form eines Transporters aussprechen. Das letzte Dankeschön gilt Euch, liebe Steigerwaldkurve! Die Spendenbereitschaft und damit auch das Mitgefühl, welches ihr mit in die Kleidersäcke in Richtung Ukraine gepackt habt, waren riesig. Bleibt zu hoffen, dass das Blutvergießen endlich gestoppt und die humanitäre Katastrophe beendet wird!

Erfordia Ultras 1996

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.