Spendensammlung für die Menschen in der Ukraine

Mit der Aufteilung auf verschiedene Hilfstransporte beenden wir die Sachspendenaktion vom Heimspiel gegen Arnstadt und auch die letzten der zahlreich gespendeten Güter wurden in Richtung Ukraine geschickt. Etwa eine halbe LKW-Ladung mit Sachspenden aller Art wie Powerbanks, Batterien, Decken, Winterkleidung, Hygieneartikel, haltbare Snacks und Weiteres wurde durch die Anhänger der Steigerwaldkurve zum Steigerwaldstadion gebracht. Wir sortierten die Sachspenden und teilten diese nach Bedarf auf drei unterschiedliche Hilfsaktionen auf. Zu erwähnen ist der Verein „Ukrainische Landsleute in Thüringen e.V.“, welcher größere Aktionen zur Hilfe der Kriegsflüchtenden und Kriegsopfer organisiert. Ebenfalls aktiv sind die Organisatoren von „Spirit of Football e.V.“, welche Sachspenden an die Grenze zur Ukraine brachten. Des Weiteren konnten 841,64€ an der Steigerwaldkurve gesammelt und auf das Konto des „Ukrainische Landsleute e.V.“ überwiesen werden.

Bedanken möchten wir uns bei den o.g. Institutionen für das Organisieren der Hilfstransporte. Solidarität in solch schweren Zeiten ist das Wichtigste was wir zeigen können! Ebenfalls möchten wir unseren Dank beim „Fanprojekt Erfurt“ für die Unterstützung in Form eines Transporters aussprechen. Das letzte Dankeschön gilt Euch, liebe Steigerwaldkurve! Die Spendenbereitschaft und damit auch das Mitgefühl, welches ihr mit in die Kleidersäcke in Richtung Ukraine gepackt habt, waren riesig. Bleibt zu hoffen, dass das Blutvergießen endlich gestoppt und die humanitäre Katastrophe beendet wird!

Erfordia Ultras 1996

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

20. März – Fußball für alle!

Die Nachrichten in Sachen Corona haben sich in den letzten Wochen wieder einmal überschlagen. Ab dem 20. März sollen alle „tiefgreifenden“ Corona-Maßnahmen fallen – wie immer gibt es also ein Hintertürchen und das ist nach dem bisherigen Pandemieverlauf auch durchaus verständlich.

Wir wissen heute noch nicht, wie die Lage in den nächsten Wochen und Monaten sein wird. Wir verstehen die Ankündigungen aus der Politik allerdings so, dass die meisten Einschränkungen bald fallen. Das heißt für uns: Wir gehen davon aus, dass auch beim Stadionbesuch wieder Normalität einkehrt. Die Einschränkungen der vergangenen Monate dürfen die Pandemie nicht überdauern. Die letzten zwei Jahre Fußball waren alles, nur nicht unsere Normalität und dürfen auch niemals dazu werden!

An dieser Stelle nehmen wir deshalb die Verbände und Funktionäre in die Pflicht. In den letzten zwei Jahren haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert, aber stetig beteuert, wie wichtig Fans für den Fußball sind. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich ebenfalls für einen Fußball ohne Einschränkungen auf allen Ebenen einzusetzen. Dies bedeutet:

• Volle Auslastung der Stadien inklusive der Stehplätze
• Keine Zutrittsbeschränkungen
• Keine Maskenpflicht unter freiem Himmel
• Keine personalisierten oder digitalen Tickets
• 10 % Gästekontingent
• Keine Kompensation der Verluste der Pandemiezeit durch Preiserhöhungen für das Stadionpublikum

Das wäre ein nachhaltiger Schritt für alle Stadionbesucher!

Während sich der Stadionbesuch wieder normalisiert, ist das System des Profifußballs weiterhin kaputt. Deshalb erinnern wir noch einmal an unsere Forderungen für einen nachhaltigeren Fußball, die sich seit Beginn der Pandemie nicht verändert haben. Wir fordern:

• Wettbewerbsfördernde, ligaübergreifende Verteilung der Fernsehgelder!
• Verpflichtende Bildung von Rücklagen, um künftige Krisen besser überstehen zu können!
• Erhalt der 50+1-Regel und ein Ende von Finanzdoping!
• Gehalts- und Transferobergrenzen!
• Beschränkung der Einflüsse der Spielerberater!
• Obergrenzen für Spielerkader!

Groß waren vor zwei Jahren die Lippenbekenntnisse. Groß war die vermeintliche Demut in der finanziellen Not. Verändert hat sich bislang nichts.
Der Fußball braucht Veränderungen. Der Stadionbesuch muss fanfreundlich sein.

Jetzt seid ihr dran: Lasst den Worten Taten folgen.
Fußball für alle!

Die Fanszenen Deutschlands im März 2022

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Rückblick Spendensammlung und Verkauf der Steigerwaldkurven-Kalender 2022

Mit Ablauf des Januars 2022 beendet die Steigerwaldkurve offiziell ihre Sammlung für karitative Projekte in Erfurt. Mit Hilfe Eurer Spenden, des Erlöses der Steigerwaldkurven-Kalender und der Einnahmen aus dem Glühweinverkauf, konnten insgesamt 7000,00 € gesammelt werden. Ein Teil der Spenden wurde dabei wiederholt in Form von Lebensmittellieferungen an das Restaurant des Herzens ausgeschüttet, die in großartiger Arbeit zwischen Anfang Dezember und Ende Januar jedem ein warmes Mittagessen anbieten, der die Räume in der Allerheiligenstraße aufsucht. Im Namen der Steigerwaldkurve wurden unter anderem Plätzchen, Stollen, Joghurt und frisches Obst gespendet, um allen neben einer warmen Mahlzeit auch etwas für die Winterzeit zuhause mitzugeben.

Ergänzend dazu wurde unter Initiative des rot-weißen Fans Olaf und mit Hilfe der drei Partner FC Rot-Weiß Erfurt, Förderverein Fußballherz und der Steigerwaldkurve im Dezember 2021 wiederholt ein limitierter rot-weißer Glühwein in ausgewählten Geschäften verkauft, dessen Erlös an drei von den Partnern ausgewählte soziale Projekte gespendet wurde. Es war uns auch hier eine besondere Herzensangelegenheit den Erlös dem Restaurant des Herzens zugutekommen zu lassen, während der FC RWE die Bunten Schafe e.V. mit ihrer Pausenbrotaktion und der Förderverein die Erfurter Tafel unterstützten. Alle drei Projekte konnten dabei mit je 1600,00 € bedacht werden.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Edeka Paak, Edeka Halecker, Ronny’s Holzkohlegrill, Eiscafé San Remo und dem Weingut Waller, die uns als langjährige Partner immer unterstützen. Einen Dank richten wir ebenso an alle Rot-Weißen, die sich an der Realisierung durch ihre Spenden beteiligt haben.

Erfordia Ultras 1996 im Namen der Steigerwaldkurve
Januar 2022

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Teilnahme Steigerwaldkurve am Unterstützerclub des FCRWE

Am Samstag, den 18.12.2021 trafen sich Vertreter der Steigerwaldkurve mit Spielern und Trainern der NachwuchsAkademie sowie Vorstandsmitgliedern am Steigerwaldstadion zur Übergabe der Repräsentationskleidung. Die Kurve hat diese finanziell mit einem Betrag von 4.365,66 € unterstützt.

Zukünftig werden die Nachwuchskicker diese Kleidung bei allen Spielen, den Auswärtsfahrten und auch in der Freizeit tragen können. So werden wir wieder präsenter und die Jungs können sich immer mehr mit dem FCRWE identifizieren.
Wir bedanken uns bei allen rot-weißen Fans für die großartige Beteiligung!

Erfordia Ultras 1996

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

R.I.P. Johannes

Mit Bestürzung haben wir die Nachricht aufgenommen, dass das rot-weiße Kämpferherz von Johannes endgültig aufgehört hat zu schlagen und er den Kampf gegen den Krebs verloren hat. Sein Lächeln und seine Begeisterung werden uns auf ewig in Erinnerung bleiben.

Ruhe in Frieden, Johannes!

Johannes  

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar